Konzeption

Wappen-Schule
logo_HP-CPfuehrerschein
HS-NK
Kinder-Persoenlichkeiten-BLAU

AKTUELLES AUS SCHULLEITUNG - WICHTIGES FÜR ERZIEHUNGSBERECHTIGTE:
         
    Corona         
BITTE BEACHTEN SIE DIE AB 23.03.2020 GÜLTIGEN REGELUNGEN ZUR NOTBETREUUNG! 
hier klicken


Der Schnuppernachmittag für interessierte Schüler der 4. Klassen  am 01.04.2020 wird aus aktuellem Anlass verschoben

Alle-Jubel-2019gr
GutDrauf-Angebote-K

Konzeption - Offene Ganztagsschule

Trägerverein für Kindertagesstätten e.V.
in Neunkirchen am Brand

1. Vorsitzender: Peter Hanstein -  2. Vorsitzende: Dr. Dietlinde Stiller
Hochstrasse 4, 91077 Neunkirchen

 

Konzeption
Offene Ganztagsschule
an der Mittelschule Neunkirchen (oGN)

 

Inhalt

    1        Leitbild
    2        Ziele der oGN
    3        Organisation der oGN
    4         Schwerpunkte der oGN und ihre Umsetzung
    4.1      Gemeinsames Mittagessen
    4.2      Hausaufgabenbetreuung
    4.3      Förderangebote
    4.3.1   Quali - fit
    4.3.2   Intensivierungsangebote
    4.4      Hilfen zur Berufsorientierung
    4.5      Offene Angebote für die Freizeit

    5         Zusammenarbeit mit den Eltern
    6         Betreuungszeiten
    7         Raumkonzept
    8         Qualitätssicherung
    9         Kooperationspartner

 

1 Leitbild

Grundprinzip des pädagogischen Konzeptes ist es, in jedem Menschen das unverwechselbare Individuum in seiner Einmaligkeit zu sehen und ihm mit Wertschätzung zu begegnen.

Jeder Mensch hat als Ebenbild Gottes eine unverlierbare Würde, die geachtet wird.

Kinder werden mit vielfältigen Potentialen geboren. Um ihre Talente und Fähigkeiten entwickeln zu können, brauchen sie warmherzige und feste menschliche Beziehungen.

Die Kinder und Jugendlichen stehen im Mittelpunkt - jede und jeder Einzelne ist wichtig und wertvoll.

Die Kinder und Jugendlichen sollen durch Vorleben und Vermittlung von Werten befähigt werden, zu stabilen, beziehungsfähigen, selbstbewussten, kommunikationsfähigen und toleranten Persönlichkeiten heranzuwachsen, um die Herausforderungen in einer sich rasch wandelnden Welt bewältigen zu können.

Wir verstehen das Ganztagsangebot als Dienstleistung für Kinder, Jugendliche und deren Eltern und schaffen Angebote, die sich an ihren Bedürfnissen orientieren.

Jedem Kind werden vielfältige und entwicklungsangemessene Bildungs- und Erfahrungsmöglichkeiten geboten.

Werden Entwicklungsrisiken oder Entwicklungsdefizite beobachtet, wird diesen frühzeitig entgegengewirkt.

 

2 Ziele der oGN

Ziel ist es, Erziehungs- und Bildungsarbeit qualitativ weiterzuentwickeln.

Schulische Angebote werden um solche erweitert, die gezielt an der Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen, an deren Stärken und Interessen anknüpfen und neue Bildungsbedürfnisse wecken.

Beide Partner, Schule und Trägerverein für Kindertagesstätten, ermöglichen durch ein gemeinsames neues Konzept ein integratives und ganzheitliches Bildungsangebot. Damit wird den Kindern und Jugendlichen ein anregender Lern- und Lebensort geschaffen: Sie erleben ihre Schule nicht nur als Unterrichtsort, sondern als einen Raum in dem sie sich entwickeln und entfalten können, als einen Raum zum Lernen und für Freizeit, als einen Raum in dem sie sich ganzheitlich wohlfühlen und gerne leben.

Den Schülerinnen und den Schülern wird die Chance geboten,  in neuen Lernfeldern und Erfahrungsräumen sich vielfältige Kompetenzen anzueignen und Kreativität zu entwickeln.

Besonders benachteiligte und begabte Kinder und Jugendliche erhalten

die Chance ihre kognitiven Fähigkeiten und andere persönliche Qualifikationen weiterzuentwickeln.

Prinzipien wie Partizipation und Freiwilligkeit sowie Chancengleichheit stehen dabei im Vordergrund.

 

3  Organisation der oGN

An der Hauptschule in Neunkirchen besteht das Angebot einer offenen Ganztagsschule. Alle Schülerinnen und allen Schülern der Klassen 5 bis 10 können daran teilnehmen. Die Teilnahme an dem Bildungs- und Betreuungsangebot am Nachmittag ist freiwillig und vom Elternwille abhängig.

Die Eltern können aus verschiedenen Stundenmodellen die Betreuungszeiten für ihre Kinder wählen.

So besteht für die Kinder und Jugendlichen weiterhin die Möglichkeit - ja nach familiärer Situation - freie Nachmittage, Anregungen durch das Elternhaus oder außerschulische Angebote (z.B.: Vereine oder Kirche) wahrzunehmen.

Die Trägerschaft liegt in staatlicher Hand und gilt als schulische Veranstaltung.

Der Kooperationspartner für den Freistaat Bayern und die Hauptschule Neunkirchen ist der Trägerverein für Kindertagesstätten e.V. in Neunkirchen.

Die Konzeption der oGN wurde von der Leitung der  Hauptschule und dem Trägerverein für Kindertagesstätten gemeinsam erstellt.

 

4 Schwerpunkte der oGN und ihre Umsetzung

4.1 Gemeinsames Mittagessen

Eine gesunde und bewusste Ernährung der Kinder und des Personals ist uns ein sehr wichtiges Anliegen.

Das Mittagessen wird aus angelieferten Tiefkühlkomponenten in unserer eigenen Küche in der Schule frisch zubereitet und wird mit frischen Salaten, Rohkost und Obst ergänzt. Die Menüs sind von Ernährungsberatern zusammengestellt und entsprechen dem altersgerechten ernährungsphysiologischen Bedarf der Kinder und Jugendlichen.

Als Getränke stellen wir während des Mittagessens und am Nachmittag  natriumarmes Mineralwasser, Apfelschorle sowie Tee (heiß oder kalt, je nach Jahreszeit) zur Verfügung.

Für das Personal ist die Mittagsessenszeit Dienstzeit.

Die Leitung und das pädagogische Personal nimmt am Mittagessen teil und vermittelt somit eine positive und wertschätzende Haltung gegenüber einer gesunden und bewussten Ernährung. Wir legen viel Wert auf eine positive Essenskultur:

● Wertschätzung einer guten und  gesunden  Nahrung
● genießen eines guten Essens
● Mahlzeiten dienen zur Entspannung
● gemeinsame Mahlzeiten bieten Gelegenheiten um soziale Kontakte zu knüpfen           und zu pflegen
● in Gesprächen am Mittagstisch kann in der Schule Erlebtes schon verarbeitet               werden
●  kultivierte Tischmanieren.

Die Schüler übernehmen  kleine Aufgaben rund um das Mittagessen (z.B. auf- und abräumen der Tische) damit übernehmen sie Aufgaben und Verantwortung für die Gemeinschaft.

Das Mittagessen und die Betreuung der Schüler in ihrer Mittagspause ist ein ganz entscheidender pädagogischer Schwerpunkt in unserem Konzept.

 

4.2 Qualifizierte Hausaufgabenbetreuung

Nach der Mittagspause werden in kleinen Gruppen die Hausaufgaben von den Schülern erledigt. Das selbstständige  Arbeiten der Schüler wird gefördert, sie werden, wo nötig, angeleitet einen eigenen Lösungsweg zu finden. Die Hausaufgaben werden vom pädagogischen Personal auf die Vollständigkeit und auf die Richtigkeit geprüft. Wo es nötig ist werden Erklärungen gegeben. Wenn Schüler fachliche Defizite haben wird versucht diese durch individuelle Förderung der schulischen Leistungsfähigkeit zu beheben.

 

4.3 Förderangebote

Die Förderangebote sollen den Schülerinnen und den Schülern helfen, Leistungsschwächen auszugleichen und Wissenslücken aufzufüllen.

 

4.3.1 Quali - fit

Dies ist ein Förderangebot, das sich gezielt an die Abschlussklassen der Hauptschule wendet. Die Schülerinnen und die Schüler der Abschlussklasse bekommen die Chance einer fachbezogenen Förderung und speziell eine Vorbereitung für den Qualifizierenden Hauptschulabschluss.

 

4.3.2 Intensivierungsangebote

Dieses Förderangebot richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler der oGN.

Welche Schüler welchen Förderbedarf haben entscheiden die Fachkräfte der oGN

in Absprache mit der Schulleitung und den Lehrkräften.

Die Intensivierungsangebote bieten die Möglichkeit, nicht verstandene Lerninhalte auf neue, andere Art und Weise verstehen zu lernen.

Die Intensivierungsstunden werden in kleinen Gruppen bis maximal 10 Teilnehmer erteilt.

 

4.4 Hilfen zur Berufsorientierung

Durch einen engen Kontakt zu den ortsansässigen Firmen wird den Schülerinnen und Schülern ein Einblick in die Berufswelt über Firmenbesichtigung, Praktika und  durch Vorträge von Persönlichkeiten aus der Wirtschaft ermöglicht.

Jedes Jahr wird den Schülerinnen und den Schülern der oGN ein Bewerbungstrainig

angeboten. Hier können sie schriftliche Bewerbungen und Vorstellungsgespräche mit erfahrenen Trainern üben.

Eine Mitarbeit in der erfolgreichen Schülerfirma der Hauptschule ist im Rahmen der oGN ebenfalls möglich. So können die Schüler erste Praxiserfahrungen sammeln.

.

4.5 Offene Angebote für die Freizeit

Nach Erledigen der Hausaufgaben und nach den Intensivierungsstunden werden wechselnde Aktivitäten angeboten.

Als Ausgleich zu Schule und Hausaufgaben, legen wir dabei besonderen Wert auf

Bewegung: Sportliche Angebote auf dem Freigelände ( z.B.: Fußball, Tischtennis,

andere Ballspiele und Geländespiele) oder in der Turnhalle der Schule.

Von den Kindern und Jugendlichen können je nach individuellem Interesse auch EDV im Computerraum der Schule, Kochen in der schuleigenen

Küche oder handwerkliche Angebote im Werkraum der Schule wahrgenommen werden

Erlebnispädagogische Elemente werden zur Stärkung der sozialen Kompetenz, zur Erhöhung der Risikobereitschaft und zur Risikoeinschätzung als auch zur Stärkung des Selbstbewusstseins das Freizeitangebot abrunden.

 

5  Zusammenarbeit mit den Eltern

Eine enge und wertschätzende Zusammenarbeit mit den Eltern ist Voraussetzung für eine gute Entwicklung der Kinder und Jugendlichen.

In regelmäßigen Abständen (ein Mal pro Halbjahr) finden Elternabende statt, bei denen die Eltern die Möglichkeit haben, sich bei den pädagogischen Fachkräften über die Entwicklungsprozesse und die Fortschritte ihrer Kinder auszutauschen.

Bei Bedarf und auf Wunsch haben die Eltern die Möglichkeit, auch einen individuellen Termin mit den Fachkräften zu vereinbaren. Dieser sollte zeitnah realisiert werden.

Bei Wunsch und Bedarf werden an den Elternabenden aktuelle und wichtige Themen der Bildung, Erziehung und Betreuung , die von allgemeinem Interesse sind behandelt.

 

6 Betreuungszeiten

Die oGN bietet während der Schulzeit täglich eine Betreuung von 12:45 Uhr bis 16:00 Uhr von Montag bis einschließlich Donnerstag an.

 

7  Raumkonzept

Das oGN - Angebot wird in den Räumen der Hauptschule Neunkirchen, Schellenberger Weg 26, 91077 Neunkirchen durchgeführt.

Das Mittagessen wird in der Großküche des Marktes Neunkirchen, die sich im gleichen Gebäudekomplex wie die Hauptschule befindet, zubereitet.

Das Foyer dieses Gebäudes dient als Mensa, die durch eine Glastür mit den

Räumlichkeiten der Hauptschule direkt verbunden ist.

Die Hausaufgabenbetreuung findet in  Klassenzimmern statt.

Ein Gruppenraum mit familiärer Atmosphäre dient zum Entspannen, Diskutieren, für Elterngespräche und Schülerkonferenzen. Im Gruppenraum integriert ist das Büro für die Leitung und das Personal der offenen Ganztagsschule.

Die vorhandenen Funktionsräume der Hauptschule - wie Computerraum, Werkstatt,

Turnhalle, Küche - und die gesamte Außenanlage mit Fußballplatz, der großräumige Schulhof mit Tischtennisplatten, großen Wiesen und Schulgarten stehen dem offenen Ganztagsschulangebot zur Verfügung.

 

8  Qualitätssicherung

Die Qualität und die Sicherung der Qualität unserer oGN gewährleisten wir durch:

 ● Pädagogische Konzeption
 ● Fachpersonal
 ● Verbindliche und zuverlässige Angebote für die Familien
 ● Intensive Zusammenarbeit mit der Schulleitung und den Lehrkräften
 ● Regelmäßige und intensive Kooperation mit den Eltern
 ● Dokumentation der Leistungsentwicklung einzelner Schüler
 ● Qualitätsnachweis durch Fragebögen an die Eltern

Wir reflektieren unser Tun systematisch und kontinuierlich.

Laufende Reflexionen finden innerhalb des Teams, mit der Schulleitung und den Lehrkräften sowie mit den Eltern und dem Trägerverein für Kindertagesstätten e.V. in Neunkirchen als Betriebsträger der offenen Ganztagsschule statt.

In Schülerkonferenzen, die in regelmäßigen Abständen stattfinden, wird auch mit den Schülern die Arbeit der offenen Ganztagsschule reflektiert und Neues geplant.

All dies findet seinen Niederschlag in der ständigen Weitrentwicklung unserer Konzeption.

Es findet ein jährlicher Qualitätsnachweis durch einen Fragebogen bei den Eltern statt und diese Ergebnisse werden dokumentiert.

 

9  Kooperationspartner

Der Kooperationspartner für das offene Ganztagsangebot an der Hauptschule Neunkirchen ist der Trägerverein für Kindertagesstätten e. V. in Neunkirchen.

Der Trägerverein für Kindertagesstätten hat sich das Ziel gesetzt, Eltern in der Gestaltung ihres Familien- und Arbeitslebens mehr Flexibilität und Freiraum zu bieten. Der Trägerverein betreibt einen Kinderhort für Schulkinder bis 14 Jahre und eine Kinderkrippe für Kinder zwischen 0 und 3 Jahren. 

Der Trägerverein für Kindertagesstätten e.V. ist Mitglied des Diakonischen Werkes Bayern.