M-Zweig

Der M-Zweig umfasst die Jahrgangsstufen 7 – 10 und bietet vier Jahre gezielte Vorbereitung auf den Mittleren Schulabschluss an der Mittelschule. Er stellt somit eine Alternative zum Besuch der Realschule dar.

Ein Wechsel vom Regel- in den M-Zweig ist nach jeder Jahrgangsstufe möglich.

Der erworbene Mittlere Schulabschluss

  • ist gleichwertig mit dem anderer Schularten.
  • verleiht den Schülern dieselben Berechtigungen, zum Beispiel die Ausbildung in Berufen, die den Mittleren Bildungsabschluss voraussetzen, oder den Übertritt an die Fachoberschule oder das Gymnasium.

Vorteile des M-Zweigs

  • Erwerb des Mittleren Schulabschlusses an der Mittelschule
  • gezielte Vorbereitung auf den Mittleren Schulabschluss mit hohem Praxisanteil sowie intensiver Vorbereitung auf das Berufsleben
  • Teilnahme am Qualifizierenden Schulabschluss unter optimalen Bedingungen an der eigenen Schule möglich
  • Klassenlehrerprinzip bietet feste Bezugsperson für Schüler und klaren Ansprechpartner für Eltern
  • kein Wechsel der Schule und Schulart notwendig
  • Verbleiben im vertrauten Umfeld

Zulassungsbeschränkungen

M7

Durchschnittsnote 2,66 in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch im Zwischen- oder Jahreszeugnis

oder

erfolgreich absolvierte Aufnahmeprüfung am Ende der Sommerferien (zentral an einer Schule im Landkreis Forchheim)

M8 / M9

Durchschnittsnote 2,33 in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch im Zwischen- oder Jahreszeugnis

oder

erfolgreich absolvierte Aufnahmeprüfung am Ende der Sommerferien (zentral an einer Schule im Landkreis Forchheim)

M10

Durchschnittsnote 2,33 in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch im Qualifizierenden Mittelschulabschluss

oder

erfolgreich absolvierte Aufnahmeprüfung Ende Juli

Haben Sie weitere Fragen?